Die Katusblüte Landshuter Zeitung

Vorankündigung in der LZ vom 31. März 2016

Die erfundene Ehefrau

Das Theater Nikola bringt "Die Kaktusblüte" auf die Bühne - Premiere ist am 16. April


Der Zahnarzt Julien Desforges liebt die Frauen - und die Frauen lieben ihn. Eines allerdings liebt Julien weniger: eine dauerhafte Beziehung. Um sich diese vom Leib zu halten, hat er einen
einfachen Trick: Er gibt vor verheiratet und Vater von drei Kindern zu sein. Das allerdings hindert ihn wiederum nicht, seiner Geliebten Isabelle im Überschwang der Gefühle einen spontanen Heiratsantrag zu machen. Weil Isabelle aber keine glückliche Ehe zerstören möchte, besteht sie darauf, die vermeintliche Gattin zu treffen und sich deren Einverständnis zu holen. Aber woher nehmen, fragt sich Julien und findet die Antwort in seiner langjährigen Sprechstundenhilfe Stephanie. Die übernimmt nur widerwillig diese Rolle der Ehefrau und entdeckt dahei ihre eigenen Gefühle für ihren Chef.
Die Komödie von Pierre Barillet und Jean-Pierre Gredy konnte so manchem Filmliebhaber bekannt sein, verfilmte diesen Stoff doch Regisseur Gene Saks 1969 mit den Filmgrößen Walter Matthau, Ingrid Bergman und Goldie Hawn. Hawn erhielt für ihre Rolle 1970 den Oscar als beste Nebendarstellerin und den Golden Globe.

 

Die Kaktusblüte

Gibt es ein Happy-End für Julien (Karlheinz Attenkofer) und Isabelle (Julia Wiesner)? Wer das wissen will, sollte eine Vorstellung von "Die Kaktusblüte" des Theaters Nikola besuchen.
Foto Theater Nikola

Diesen Klassiker bringt das Theater Nikola jetzt in seiner Frühjahrsproduktion unter der Regie von Rebecca und Sabine Wiesner auf die Bühne.
Das Bühnenbild steht, die Probenarbeiten befinden sich im Endspurt und die Ensemblemitglieder vor und hinter der Bührie fiebern dem Premierenabend am 16. April entgegen. Die Auswahl des Stückes ist ihrer Leidenschaft für französische Komödien geschuldet, sagt Sabine Wiesner, die imFrühjahr 2014 bereits die Komödie "Boeing-Boeing" inszeniert hat. "Das sind keine Schenkelklopfer, sondern sie haben ihren eigenen besonderen Charme." Insbesondere die Figur des Zahnarztes hat es ihr angetan ~ und sie hat in Karlheinz Attenkofer die Idealbesetzung gefunden. Wie auch bei "Boeing-Boeing" inszeniert Wiesner das Stück zusammen mit ihrer Tochter Rebecca. Das bringt ihrer Meinung nach viele Vorteile: Es gibt mehrere Ideen, die man ausprobieren, verwenden oder auch verwerfen kann. Die Jugend hat oft einen anderen Blick und es ist spannend, das einzubeziehen." -sp-

 

   
  • Vorstellungen und Kartenverkauf
Weitere Vorstellung von "Die Kaktusblüte"
sind am 22., 23., 29., 30. April, 4., 6. und 7. Mai, jeweils ab 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Nikola.
Karten gibt es unter Telefon 32468 oder bei Bucher Pustet.
Der Kartenverkauf hat bereits begonnen. Die Abendkasse is an den Aufführungstagen ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn besetzt.