Vorschau Frühjahr 2017

Die Uraufführung fand im Jahre 1958 am Broadway statt. Später wurde das Stück mit Katherine Hepburn, Elizabeth Taylor und Montgomery Clift verfilmt.
Mrs. Venable – eine reiche Witwe in New Orleans – ist durch den geheimnisvollen Tod ihres Sohnes Sebastian, der in einem sklavisch-inzestuösen Hörigkeitsverhältnis zu ihr gestanden hatte, in gefährliche Unruhe geraten.

Ihre Nichte Catharine, die einzige Augenzeugin seines gewaltsamen Todes, droht durch entlarvende Aussagen den von der Mutter als Dichter vergötterten Sebastian als hohlen, in seinem Empfindungsleben abwegigen Snob zu  demaskieren.
Um das Image ihres Sohnes zu erhalten, veranlasst Mrs. Venable den Chirurgen Dr. Cukrowicz zu einer Operation, um „die grässliche Geschichte aus ihrem Kopf zu schneiden“...

„Ein herzzerreißendes Stück auf höchster Ebene, das einen bis
ins Mark erschüttert“…..und mit einem Gedanken von Arthur Miller: „…unserem Theater muss es gelingen, durch eine Gemütsbewegung hindurch vorzustoßen zu einer Bewertung der Welt….“ werden wir versuchen, einen Einblick in diese Dimensionen zu erhalten…

T. Williams erklärte dazu selbst:“…in diesem Stück gibt es Stellen, die vielleicht mit das Beste sind, was ich je geschrieben habe…“