Biographie 1975 -1979

1979

Valentinade "DER FIRMLING" (anläßlich des Nikolaner Heimfaschings, Februar 1979)


J.B. Priestley "ZUR ROSE UND KRONE" Schauspiel


(Wiederaufnahme) Maximilian Vitus "DIE DREI EISBÄREN" Ländliches Lustspiel (Rathausprunksaal für "Die Lebenshilfe")


Margarete Grüner "DER SULTAN MIT DEN ZIEGENOHREN" Märchen (anläßlich des 30-jährigen Jubiläums der Kolping Familie St. Nikola)
Anton Tschechow "DER BÄR "und "DER HEIRATSANTRAG" Komödien 


Leo Tolstoi "ICH BIN DIR DREIMAL BEGEGNET" (mit der Schindlbeck-Musi) Ein Lesesspiel (Gastspiel im Evangelischen Altenheim)

Herbst 79

Die drei Eisbären

1978

Landshuter Hochzeit 1978 Hans Folz / Klaus Schlette "DAS SPIEL VOM KÖNIG SALOMON" als Straßentheater 
(erstmalige Mitwirkung des Theater Nikola)


Maximilian Vitus "DIE DREI EISBÄREN" Ländliches Lustspiel
Ludwig Thoma "HEILIGE NACHT"

Landshuter Hochzeit

Die drei Eisbaeren

1977

Manfred Schwarz "WER SCHRIE: KREUZIGE IHN!?" Ein modernes Spiel um das Karfreitagsgeschehen 


Manfred Haug "DREI REIZENDE DAMEN" Zwei Kurzkrimis
"DER FREIER" und "DAS SCHRECKLICHE ENDE DES RÄUBERS RINALDO RINALDINI"
und Alec Robertsen "PSYCHIATRIE  UND PERLEN" Eine Kriminalfarce


Carl Orff "EIN WEIHNACHTSSPIEL" (gelesen in verteilten Rollen)

Wer schrie kreuzige ihn

Drei reizende Damen

1976

Erster abendfüllender Theaterabend am Valentinstag, 14. Februar 1976 (Wiederaufnahme)
Ludwig Thoma "DIE KLEINEN VERWANDTEN, WALDFRIEDEN" Komödien. Gastspiele in den Landshuter Altenheimen und in Burglengenfeld


VALENTINADEN:
Im Fotoatelier, Das Lied vom Sonntag, Am Bahnsteig, Mariechen saß auf einem Stein, Semmelknödel, Im Zoologischen Garten, 
Der Apell, Der Vogelhändler, Trompetenunterricht
Ludwig Thoma "GELÄHMTE SCHWINGEN" Komödie
(anläßlich eines Theaterwettbewerbs der Kolping-Familien Bezirk Isargau; St. Nikola errang den 1. Preis) Gastspiel der Siegergruppe in Bayerbach, Kreis Landshut
Otto Bruder "DER GEFUNDENE SOHN" Ein Strafgefangenenstück


"GESCHICHTEN UND GEDICHTE ZUR WEIHNACHT" (mit der Niederaichbacher Stubenmusi)

Valentinaden

Valentinaden

 

 

1975

Gründungsjahr Theater Nikola 

Benno Herrmann gründet mit 7 jungen Leuten das "Theater Nikola"
Ein erster selbstverfasster Sketch anläßlich der Primiz von Ludwig Dallmeier im Landshuter Kolpinghaus, Juli 1975.
Des weiteren Valentinaden anläßlich des Abschied-Abends von Oberstudienrat Willibald Baumgartner im Leiderersaal, September 1975.

 


Erste Premiere Ludwig Thoma  "DIE KLEINEN VERWANDTEN" Komödie

 

(anläßlich des Bezirkstages der Kolping-Familien Isargau im Oktober 1975 in Pfeffenhausen).
Ludwig Thoma  "WALDFRIEDEN" Komödie (anläßlich der Saaleröffnung im Pfarrzentrum St. Nikola, Dezember 75)
O. Henry "DAS GESCHENK DER WEISEN" Ein weihnachtliches Lesespiel

 

 

Die kleinen Verwandten